Nachhaltigkeit

Die Stärke des Nachhaltigkeitsbegriffes liegt darin, dass er den Ausgleich zwischen diesen Themen beinhaltet: 

Kein Teilaspekt kann zu Lasten des andern überbetont werden.

Weder ist eine reine Gewinnmaximierung mit ökologischen Folgeschäden langfristig sinnvoll, noch wäre eine Ökofixierung erfolgreich, die wirtschaftlich nicht überleben kann.

Gegen kurzfristige Erfolgsbestrebungen verweist Nachhaltigkeit darauf, Langzeitfolgen in den Blick zu nehmen – uns Winzern kommt das eigentlich entgegen.

Deshalb ist uns das Thema Nachhaltigkeit sehr wichtig. Wir schauen genau auf die Bedürfnisse unserer Weinberge, den wir wollen Sie ja in einem gesunden Zustand an unsere Kinder weitergeben.